Historie

10 Jahre für Land und Leute - Verkehrsgemeinschaft VGC zieht positives Fazit

Die Verkehrsgemeinschaft Landkreis Cloppenburg (kurz VGC) zog im Kreishaus eine positive Bilanz ihrer Arbeit. In den 10 Jahren seit ihrer Gründung im Jahr 1998 konnten viele Verbesserungen im Busverkehr erreicht werden.

Die Busse der VGC fahren pro Jahr 75 mal um die Erde", mit dieser beeindruckenden Zahl begrüßte VGC-Geschäftsführer Heinz Janßen von der Firma Hanekamp am Donnerstag die anwesenden Pressevertreter. Umgerechnet 3 Millionen Kilometer sind dies." Aber Janßen hatte weitere eindrucksvolle Zahlen parat: Die im Landkreis Cloppenburg im Linienbusverkehr aktiven Busunternehmen haben insgesamt 228 Fahrzeuge und 406 Mitarbeiter sind im ÖPNV beschäftigt." Auch die Zahl der Fahrgäste ist beeindruckend. 5 Millionen Fahrgäste, also etwa die Zahl der Einwohner von Berlin und Hamburg zusammen, fahren jährlich mit den Bussen der VGC," führte der Geschäftsführer weiter aus.

Andre Pieperjohanns, Weser-Ems-Bus Geschäftsführer und Vorsitzender der VGC-Gesellschafterversammlung, freute sich ebenfalls über die Erfolge der VGC. Mit der Gründung der Verkehrsgemeinschaft im Jahre 1998 wurde der erste wichtige Schritt getan. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Fahrgäste die Busse aller Verkehrsunternehmen mit einem Fahrschein und zu einheitlichen Preisen nutzen." Ein ebenfalls wichtiger Schritt, so Pieperjohanns weiter, war die Bündelung der Fahrplaninformationen. Vor der Gründung der VGC undenkbar - heute selbstverständlich - ist, dass die Fahrplaninformationen unternehmensübergreifend z.B. über die Internetseite www.fahrplaner.de abrufbar sind." Aber nicht nur landkreisweite Verbindungen kann man abrufen. Wenn Sie möchten, können Sie sich eine Verbindung von Sedelsberg nach Mailand oder von Löningen nach Paris anzeigen lassen", erläuterte Andre Pieperjohanns.

Landrat Hans Eveslage bedankte sich bei den Unternehmen der VGC für die gute Zusammenarbeit der letzten 10 Jahre und zeigte sich erfreut über das Erreichte. Er wies weiter darauf hin, dass die Unternehmen Tag für Tag ein gutes und sicheres Angebot schaffen". Der Landkreis engagiert sich seit Jahren auch finanziell, um die Qualität der ÖPNV-Angebots zu verbessern. Der Landkreis unterstützt z.B. die Städte und Gemeinden jedes Jahr mit etwa 400.000 EUR bei Investitionen in die etwa 1200 Bushaltestellen im Landkreis Cloppenburg." Eveslage wies darauf hin, dass z.B. in Altenoythe und Essen mit Unterstützung des Landkreises hochwertige zentrale Bushaltestellen geschaffen wurden. Aktuell laufen die Bauarbeiten am Bahnhof Cloppenburg." Weitere Mittel hat der Landkreis Cloppenburg für die Anschaffung neuer Busse auf den Hauptlinien zur Verfügung gestellt", so Eveslage weiter. Landrat Eveslage sicherte den Unternehmen zu, sie auch zukünftig bei der Verbesserung des ÖPNV zu unterstützen.

Heinz Janßen erläuterte, dass mit den auf die Bedürfnisse der Schüler ausgerichteten gemeindeweiten Verkehren und den Schnellbuslinien

  • Barßel - Saterland - Friesoythe - Cloppenburg,
  • Löningen - Lastrup - Cloppenburg,
  • Friesoythe - Oldenburg,
  • Löningen - Essen,
  • Friesoythe - Bösel - Wardenburg - Oldenburg und
  • Garrel - Wardenburg - Oldenburg

ein gutes Angebot zur Verfügung steht, welches die Bedürfnisse des Schülerverkehrs sicher stellt und - wo dies wirtschaftlich sinnvoll ist - gute Anbindungen an die Kreisstadt Cloppenburg, das Oberzentrum Oldenburg und die NordWestBahn schafft. Janßen: Wir laden die Bürger ein, sich im Internet über das gute Angebot zu informieren. Gerne können sich interessierte Bürger auch telefonisch unter 04471/94970 persönlich beraten lassen."

André Pieperjohanns machte abschließend deutlich, dass das Engagement der Unternehmen weit über das eigentliche Busangebot hinaus geht. So hat Weser-Ems-Bus im Sommer diesen Jahres das Projekt Anna und der Bus" vorgestellt, in dem Schülern verkehrssicheres Verhalten im Busverkehr gezeigt wird. Auch alle anderen Unternehmen der VGC stehen Schulen gerne für diese Sicherheitsschulungen zur Verfügung. Ein weiterer wichtiger Schritt war zudem die Einführung des Semestertickets der Hochschulen im Großraum Bremen, Oldenburg und Ostfriesland, in der VGC. Auch der Einführung des Semestertickets der Hochschulen im Raum Osnabrück stehen wir offen gegenüber", so Pieperjohanns.

 

Bus & Bahn auf einen Klick
von:
nach:
am:
um:
fahrplaner